Virtueller Fahrversuch

Ihr Ansprechpartner

Mit voller Begeisterung voraus

Die Vision, dynamische Simulation für ein „virtuelles Fahrzeug“ einzusetzen, die Herausforderung, interdisziplinär zu denken, die Zurückhaltung der Industrie gegenüber der neuen Technik und die Möglichkeit, im eigenen Unternehmen die Ideen voranzutreiben: Das waren die Punkte, die den TUM Alumnus Dr.-Ing. Cornelius Chucholowski (Promotion Maschinenbau 1985) zur Unternehmensgründung motivierten.
Cornelius Chucholowski liegt die Wissensweitergabe am Herzen und er möchte Studierende für das Umfeld dynamischer Simulation begeistern – so, wie er selbst während seines Studiums an der TUM für das Maschinenwesen begeistert wurde. Seinen Bezug zu den Studierenden zeigt er einmal mehr durch die kostenlose Bereitstellung seiner Fahrdynamiksoftware veDYNA Entry.

Sein Unternehmen trug zu Veränderungen in der  Automobilindustrie bei: „Heute ist die dynamische Simulation fester Bestandteil des Entwicklungsprozesses in der Automobilindustrie und Funktionsabsicherung von Steuergeräten ohne virtuelles Fahrzeug ist undenkbar“, betont Cornelius Chucholowski. Parallel zu seinen unternehmerischen Tätigkeiten ist der TUM Alumnus Lehrbeauftragter an der TH Regensburg, ist an Seminaren der technischen Universitäten München und Stuttgart beteiligt und hat eine Forschungskooperation mit dem TUM-Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik. Der engagierte Wissenschaftler und Unternehmer betreut Abschlussarbeiten und unterstützt Formula-Student-Teams. „Ich will der nachfolgenden Generation von Wissenschaftlern etwas von meiner Begeisterung und Erfahrung mitgeben und engagiere mich gerne im Alumni-Netzwerk“, sagt der TUM-Alumnus.

Lesen Sie mehr im KontakTUM Artikel "TUM Alumni gründen - Mit voller Begeisterung voraus", erschienen im November 2014.