Virtueller Fahrversuch

Ihr Ansprechpartner

SAE Paper: Hardware-in-the-Loop technique for development of a semi-active suspension

ARAI Indien hat gemeinsam mit TESIS DYNAware auf der SIAT India 2015 ein SAE Paper zur simulationsbasierten Entwicklung einer semi-aktiven Fahrwerksregelung vorgestellt. Es beschreibt die komplexe Optimierung zwischen Straßenhaftung und Fahrkomfort, um damit ein Maximum an Sicherheit und Fahrspaß zu erhalten.

Das veDYNA Fahrzeugmodell wurde mit Meßdaten sorgfältig validiert, um das semi-aktive Fahrwerk mit erweiterter Skyhook-Regelung und PID-Controller zu entwickeln. Für den Testaufbau wurden magnetorheologische (MR) Dämpfer eingesetzt. Die Steuergerätefunktionen wurden schrittweise zunächst im Software-in-the-Loop-Verfahren (SiL) und später durch ein Hardware-in-the-Loop-System (HiL) getestet.

Für beide Techniken wurden digitale Straßenprofile erzeugt, um die Ergebnisse in Hinblick auf den Fahrkomfort und die Straßenhaftung zu bewerten. Im SiL-Umfeld wurde ein Simulationsmodell für den MR-Dämpfer eingesetzt. Im weiteren wurde ein Komponenten-HiL (cHiL) aufgebaut, der virtuelle und reale Komponenten verbindet, wodurch ein realistischeres Entwicklungsumfeld für die Reglerentwicklung verfügbar wurde. Dies ermöglicht eine Fahrwerksauslegung in frühen Fahrzeug-Entwickungsstadien ohne verfügbarem Fahrzeugprototypen, aber mit realem MR-Dämpfer. Dabei werden die physischen Fahrzeugkomponenten zusammen mit dem Echtzeit-Fahrdynamikmodell und der semi-aktiven Fahrwerkssteuerung in ein Closed-Loop-System auf dem Komponenten-HiL zusammengeführt.

Weitere Informationen