TESIS: Member of the Vector Group
Virtueller Fahrversuch

Ihr Ansprechpartner

Virtueller Fahrversuch für die Entwicklung von ADAS und AD

Mit DYNA4 Driver Assistance bieten wir Ihnen eine modulare, flexible Simulationsumgebung und das zugehörige Know-how für die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und autonomen Fahrfunktionen. Damit können Sie virtuelle Fahrversuche auf dem OpenDRIVE Straßennetz, mit vielfältigen Verkehrsteilnehmern, Sensormodellen und 3D-Visualisierung durchführen.
Unsere Simulationslösungen unterstützen Sie dabei während des gesamten Entwicklungsprozesses: von der modellbasierten Reglerentwicklung über echtzeitfähige Simulationen mit Software-in-the-Loop (SiL) Systemen bis hin zum Hardware-in-the-Loop (HiL) Prüfstand.

Projektbeispiele und Einsatzspektrum

Vorteile durch virtuelle Fahrversuche

  • Sicherheit gewinnen: Simulation kritischer Verkehrs- und Kollisionsszenarien
  • Kosten sparen: Automatisiert vielfältige Testfälle simulieren
  • Entwicklungszeit verkürzen: Variantenvergleich bereits in frühen Entwicklungsstadien

3D-Animation Ihrer virtuellen Fahrmanöver, Umgebung und Verkehrsteilnehmer

Kombination von Methoden, Tools und Engineering

Aus diesem Spektrum von Methoden, Tools und Engineering entsteht eine passgenaue Gesamtlösung nach Ihren Anforderungen:

  •  Das offene Simulationsframework DYNA4 Driver Assistance beinhaltet:
    • Verkehrsumgebung mit bewegten und statischen Objekten
    • 3D Straßenmodell mit Fahrspuren, Fahrbahnmarkierungen und Verkehrszeichen
    • Fahrermodell mit Manöversteuerung
    • Sensormodell
    • 3D Echtzeitanimation, z.B.  für den Einsatz in einem Kamera-HiL
  • DYNA4 Anpassungen: Wir integrieren Ihre Modellkomponenten (z. B. Sensoren, Straßenmodelle, Fahrerassistenzsysteme, etc.) und Arbeitsabläufe in eine effiziente Gesamtlösung.
  • Beratung und Engineering für den Aufbau und die Integration einer für Ihren Entwicklungsprozess geeigneten Simulationslandschaft.
  • Datenintegration: Anbindung von externen Routeninformationen (z. B. aus Navigationssystemen oder
    ADAS-RP).
  • Entwicklung maßgeschneiderter Modelle entsprechend Ihren Anforderungen, z. B. in Matlab/Simulink, Dymola, C oder C++.

Videos

Virtuelles Fahrzeug, Verkehr und Lidar Sensor Simulation in DYNA4, für die Funktionsentwicklung von ADAS und AD.

LKW-Platooning mit Multi-Ego-Fahrzeugsimulation zur Entwicklung von Cooperative Driving Funktionen.

DYNA4 und ROS in der Funktionsentwicklung für autonomes Fahren. Beispiel mit Lidar- und Kamerasignalen im Parkhaus.

Kundenreferenzen

Formula Student Driverless

Das erfolgreiche Driverless-Team von KA-RaceIng nutzt Simulation mit DYNA4 und ROS zur Validierung ihres autonomen Systems.

Valet Parking

Virtuelles Fahrzeug, Sensoren und Parkhäuser zur Entwicklung von automatisierten Parkfunktionen am PC oder HiL.

Ford: Modellbasiertes Testen des Fahrspur-Assistenten

Mit modellbasierter Entwicklung schließt Ford Fehlerquellen frühzeitig aus und reduziert teure Tests mit Prototypen.

Mehr Information und Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Susanne Beckert
Telefon +49 89 747377-20
Kontakt per E-Mail
Kontaktformular