Virtueller Fahrversuch

Ihr Ansprechpartner

Fahrdynamiksimulation für die Pole Position

TESIS unterstützt Formula Student Teams mit der professionellen Fahrdynamiksimulation veDYNA. Mit veDYNA untersuchen die Studenten das Fahrverhalten ihrer FSAE-Fahrzeuge und nutzen die so gewonnenen Erkenntnisse bei der Auslegung einer geeigneten Radaufhängung im Prototypen.

Tim Wright, Technischer Direktor des Curtin University FSAE-A Projekts, konstruierte und validierte mit veDYNA die Radaufhängung des Curtin Boliden 2008. Er fasst seine Erfahrungen mit der Fahrzeug-Simulationsumgebung so zusammen: "veDYNA brachte das Curtin Motorsport-Projekt deutlich voran. Zukünftige Fahrzeuge werden auf wissenschaftlich fundierter Basis gebaut und wir sparen uns viel Zeit und Geld für Hardware-Tests. Mit steigender Genauigkeit unserer Modellparameter wird veDYNA auch in zukünftigen FSAE-Projekten ein leistungsstarkes Werkzeug für die Fahrzeugsimulation sein."

Lesen Sie mehr über die Achsauslegung mit veDYNA bei Curtin Motorsport, veröffentlicht in der Vehicle Dynamics International, November 2008