TESIS: Member of the Vector Group
Virtueller Fahrversuch

Testlizenz & Kontakt

DYNA4 Fahrzeug- und Umgebungssimulation

Simulation für Fahrerassistenzsysteme und Autonomes Fahren

Die Fahrzeug- und Umfeldsimulation DYNA4 ist offen, modular und flexibel. DYNA4 Driver Assistance bietet alle erforderlichen Komponenten für virtuelle Testfahrten zum assistierten und automatisierten Fahren.

Testfahrzeug

  • Import und Integration Ihrer eigenen Funktionen als FMUs, C-Code oder direkt in Simulink
  • Detailliertes Fahrdynamik-Modell für realistische Bewegungen der Sensoren
  • Direkte Betätigung der Pedale und Lenkung im Simulatorbetrieb oder Definition von Fahraufgaben

Verkehr

  • Exakte Testdefinition durch deterministische Aufgaben für die Verkehrsteilnehmer
  • Schnittstellen zu SUMO Verkehrssimulation für hochkomplexe Verkehrsszenarien
  • Verkehrsteilnehmer einschließlich Fahrzeuge, Fahrräder, Motorräder, Fußgänger, Tiere, etc.

Straße

  • Nutzung der OpenDRIVE Straßendefinition ohne Konvertierung
  • Definition der Straßengeometrie und -logik einschließlich der Umgebung wie Verkehrszeichen, Signale, Straßenmarkierungen, Leitplanken usw.
  • Integration von OpenCRG für detaillierte Oberflächenprofile

Umfeld und Visualisierung

  • Detaillierte, Unity-basierte 3D-Animation
  • Großer Objektkatalog mit Gebäuden, Verkehrsteilnehmern, Vegetation etc.
  • Einstellbare Licht- und Wetterbedingungen

Sensoren

  • Use-Case-abhängige Sensormodell-Genauigkeit mit Objektlisten oder physikalisch basierten Sensoren
  • Physikalisch basierte Sensormodelle für Kamera, Radar, Lidar, Ultraschall
  • Sensorsignal-Empfänger in verschiedenen Entwicklungs-Umgebungen wie Simulink oder ROS

Flexible Schnittstellen und Bedienung

  • DYNA4 bietet integriertes Datenmanagement und Testautomatisierung sowie flexible Schnittstellen, um DYNA4 in Ihre Werkzeugkette einzubinden.
  • Einsetzbar von MiL to HiL (Unterstützung aller wichtigen Plattformen) sowie Vehicle-in-the-Loop
  • Skalierbarer Einsatz von DYNA4 in der Cloud durch verschiedene Schnittstellen und Headless Runtime Modelle für ROS, CANoe, ADTF

Einsatzbereiche

Projektbeispiele und Einsatzspektrum

Einsatz im Entwicklungsprozess

  • Entwicklung von ADAS- und AD-Funktionen mit tausenden automatisierten Testkilometern
  • Echtzeitsimulation zum Test und zur Überprüfung von ECU-Software in SIL-Systemen
  • Schnelles und kosteneffizientes Testen von funktionalen ECU-Prototypen und -Sensoren im HIL-Umfeld
  • Vor-Kalibrierung von Steuergeräten anhand von HiL-Simulationen
  • Integrationstest vernetzter Sicherheitssysteme
  • Virtuelle Testfahrten und Animationen im Fahrsimulator

Funktionsübersicht

 DYNA4 Pakete
 Car
Professional
Driver
Assistance
Commercial
Vehicles
Advanced
Powertrain
EngineFramework
 Basis      
 Prozessunterstützung      
 Modell- und Datenverwaltung      
 Teamwork-Funktionalität      
 Variantenmanagement      
 Automatisierung      
 Integrierte Versionierung      
 Reportgenerierung und Plotting      
 Einfacher Wechsel zwischen MiL, SiL, HiL      
 Gleiche Signalverarbeitung in XiL-Stadien      
 Fahrzeug      
 Rollenprüfstandsmodell, 1D      
 Einfaches Zweispurmodell      
 Bremskraft Kennfelder      
 Reifenmodell mit Längs- und Querschlupf      
 Verbrennungsmotor Verbrauchskennfeld      
 Fahrer      
 Längsregler, Zyklusfahrer      
 Querregler      
 Reaktion auf Verkehrsteilnehmer      
 3D Visualisierung DYNAanimation      
 Fahrzeug und Fahrzeugverhalten      
 OpenDRIVE Straßennetz-Visualisierung      
 Generierung von Umwelt, Terrain, Wetter      
 Umfangreicher, erweiterbarer Objektkatalog      
 Verkehr und dynamische Objekte      
 Modulare Modellarchitektur1)      
 Flexible Simulink-Modellarchitektur      
 Kompilierung für PC-Anwendung      
 Integration und Schnittstellen1)      
 Integration von FMUs und S-Functions      
 Co-Simulation z.B. mit ROS und KULI      
 Schnittstelle zu Testautomatisierung und DoE Tools      
 Standalone Betrieb für HiL und SiL      
 Kompilieren für Echtzeitplattformen (HiL)      
 Run-Time-Projekte für CANoe und dSpace      
 Export als ADTF Filter oder CANoe-dll      
 Fahrdynamik      
 Hochaufgelöste Fahrdynamik      
 3D Fahrdynamik, echtzeitfähig      
 Achskinematik über Tabellen und Compliance (KnC)      
 Mehrkörpermodelle für gängige Achstypen      
 Antriebstrang für gängige konventionelle Antriebe      
 Virtueller Achsprüfstand      
 Automatisierte Parametrierung aus Prüfstandsmessungen      
 Reifen      
 Reifenmodell TMeasy      
 Reifenmodell Pacejka      
 Schnittstelle zu MF Tyre 6.2      
 Schnittstelle zu FTire      
 Virtueller Reifenprüfstand      
 Automatisierte Parametrierung aus Prüfstandsmessungen      
 Bremshydraulik      
 Hydraulikkomponenten      
 Beispiele für Zweikreisbremsanlagen      
 Anhänger      
 Bis zu zwei Anhänger      
 Auflieger, Deichsel und Drehschemel      
 Nutzfahrzeuge      
 Vier gelenkte und angetriebene Achsen      
 Torsionselastisches Chassis      
 Separat modelliertes Führerhaus      
 Motor und Antrieb      
 Modularer Antriebsstrang      
 Beliebige Antriebsarchitekturen (4x2, 8x8, HEV, EV etc.)      
 Mechanische Komponenten mit Wirkungsgrad      
 Fahrzyklen wie NEFZ, WLTP, FTP      
 Beispiele für gängige Architekturen      
 Bordnetz und Elektrik      
 Bordnetzarchitektur konfigurierbar      
 E-Motoren, Inverter und Batterie      
 Bordnetzte für 48V und Hochvolt, für HEV und EV      
 Motordynamik mittelwertbasiert      
 Zylindersektiv mit Momentenwelligkeit      
 Fremd- und Selbstzünder      
 Automatisierte Parametrierung aus Prüfstandsmessungen      
 Zusatzkomponenten Motor      
 Massenstrom und Energiefluss      
 Aufladung      
 Kraftstoffsystem      
 Abgasnachbehandlung      
 Zweikreis-Kühlsystem      
 Thermodynamisches Motormodell      
 Verbrennungsprozess mit Steuereingriff in Echtzeit      
 Druck und Temperatur im Zylinder      
 Ladungswechselrechnung      
 Zustandsberechnung im Abgasstrang      
 Umfeld      
 Fahrdynamikstrecke      
 2D Prüfgelände      
 3D Straße entlang S-Koordinate z.B. aus GPX-Daten      
 OpenDRIVE Straßennetz      
 3D Verkehrsnetze (OpenDRIVE)      
 3D Oberflächenmodelle (OpenCRG)      
 Verkehr      
 Fahrzeuge, Fußgänger, Zweiräder, Tiere      
 Deterministische Szenarien      
 Integration von stochastischer Verkehrssimulation      
 Umfeldsensoren      
 Idealisierte Objekterfassung      
 Kamera, GPU-basiert      
 Lidar, GPU-basiert      
 Radar, GPU-basiert      
 Ultraschall, GPU-basiert      
 Objektsegmentierung, GPU-basiert      
 Trajektorienplanung      
 Parametrierbare Ideallinie      
 Parametrierbare Geschwindigkeit      

Kundenreferenzen

Formula Student Driverless

Das erfolgreiche Driverless-Team von KA-RaceIng nutzt Simulation mit DYNA4 und ROS zur Validierung ihres autonomen Systems.

Valet Parking

Virtuelles Fahrzeug, Sensoren und Parkhäuser zur Entwicklung von automatisierten Parkfunktionen am PC oder HiL.

Ford: Modellbasiertes Testen des Fahrspur-Assistenten

Mit modellbasierter Entwicklung schließt Ford Fehlerquellen frühzeitig aus und reduziert teure Tests mit Prototypen.

Weitere Informationen, Testlizenzen und Support

Weitere Informationen

Produktsupport

Besuchen Sie die Support-Seite
Support von 9:00 bis 17:00 CET
Supportanfrage starten >>
Download-Link für Updates >>